FV-Barnstorf

Veranstaltungsberichte/ Informationen

Außerordentliche Bezirksversammlung am 18.08.2013

Veröffentlicht von Fischereiverein Barnstorf e. V. am 18.08.2013
Vereinsnews >>

Am 18.08.2013 fand eine außerordentliche Bezirksversammlung des Bezirkes 10 Weser-Ems Süd statt. Der Einladung von Bezirksleiter Heino Märtens folgten mehrere Bezirksleiter und interessierte Angelfreunde aus den umliegenden Angelvereinen. Als Gäste waren eingeladen: Werner Klasing, Präsident des LSFV Niedersachsen e.V. und Bernhard Pieper, Präsident des LFV Weser-Ems auch gleichzeitig stellvertretender Vorsitzender des neuen Dachverbandes DAFV.

Die Thematik der außerordentlichen Bezirksversammlung war die Kündigung des LSFV Niedersachsen e.V. im Dachverband VDSF und die mit sich bringenden Folgen für die angehörigen Vereine.

Bezirksleiter Heino Märtens stellte zu Beginn der Veranstaltung beide Dachverbände (VDSF-west, DAV-ost) und ihre Strukturen vor. Er umriß kurz den Wertegang zur Fusionierung beider Verbände zum neuen Gesamtverband DAFV (Deutscher Angel Fischer Verband). Dies beinhaltete auch die Kündigung des LSFV Niedersachsen gegenüber dem VDSF, welche im Rahmen der Fusion eingereicht wurde.

Als Gast stellte sich Werner Klasing - Präsident des LSFV Niedersachsen e.V. - kurz vor. Danach zeigte er die Beweggründe auf weshalb das Präsidium des LSFV Niedersachsen einstimmig die Kündigung aus dem VDSF beschloss. Er erläuterte den Vorgang der Kündigung selbst und seine daraus resultierenden zeitlichen Fristen. Er machte auch deutlich das eine verbindliche Entscheidung erst auf der Mitgliederversammlung im Dezember 2013 fällt. Egal wie das Mitgliedervotum für oder gegen einen Verbleib im neuen Dachverband DAFV entscheidet, das das Präsidium des LSFV Niedersachsen diese Entscheidung akzeptiert.

Als weiterer Gast stellte sich auch Bernhard Pieper - Präsident des LFV Weser-Ems und gleichzeitig stellvertretender Vorsitzender des neuen Dachverbandes DAFV - kurz vor. Er machte seinen Standpunkt zur Thematik deutlich und stellte mehrfach deutlich heraus, das nur ein gemeinsames Auftreten der niedersächsischen Verbände im neuen Dachverband DAFV aufgrund der sehr hohen Mitgliederzahlen viel mehr Bewegung und vorallem Mitgestaltung und Wahrung der eigenen Interessen sowie  letzlich auch der über Jahre erarbeiten Errungenschaften bedeutet.

In einer anschließenden Diskussionsrunde standen beide Gäste den anwesenden Angelfreunden Rede und Antwort. Hierbei wurden sehr gegensetzliche Meinungen sichtbar welche noch sehr viel Klärung in der Sache aber auch in persönlichen Ansichten erfordern. Leider konnte auch nicht jede Frage abschließend beantwortet werden da viele Sachen im neuen Dachverband noch gar nicht klar sind und auch bei einem Austritt des LSFV Niedersachsen aus diesem Verband viele Themen noch sehr spekulativ sind.

Bezirksleiter Heino Märtens schloß nach 3,5 Stunden die Versammlung und bedankte sich recht herzlich bei allen Angelfreunden für ihr Interesse an der Zukunft des Angelsports in Niedersachsen.

 

        

Zuletzt geändert am: 24.08.2013 um 10:06

Zurück

Kommentare

Bericht von Gast am 19.08.2013 um 12:50
Das nenn ich mal zeitnahe Berichterstattung! Respekt!

Kommentar hinzufügen