FV-Barnstorf

Aal nach römischer Art

Zutaten: 1000 gr Aale, Salz, Pfeffer, Zitronensaft von 1 Zitrone, 1 Zwiebel, groß, 30 g Öl,
500 gr Erbsen, Tiefkühlerbsen, Petersilie, 1 cl Weißwein, Wasser, Knoblauchsalz,
2 Tl Speisestärke, 20 gr Butter

Aale ausnehmen, häuten, waschen. Abtrocknen und in Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer einreiben. Mit Zitronensaft beträufeln. Ziehen lassen. Zwiebel schälen, hacken, in Öl hellbraun braten. Aalstücke reingeben. Rundherum anbraten. Dann kommen die Erbsen dazu (Tiefkühlerbsen geben Sie bitte erst 10 Minuten vor Ende der Garzeit zum Aal) Mit reichlich gehackter Petersilie bestreuen (einen Rest zurücklassen). Weißwein, Wasser und Knoblauchsalz dazugeben. Aal darin gut 20 Minuten ziehen lassen. Speisestärke mit kaltem Wasser anrühren. Gericht damit binden. Mit Butter verfeinern, mit Zitronensaft abschmecken, mit dem Rest gehackter Petersilie bestreuen.

Vorbereitung: 45 Minuten
Zubereitung: 25 Minuten
Beilagen: Stangenweißbrot oder frische Kartoffeln.

 

Aal gebraten


Zutaten: 875 g Aal, Salz, 1 Zitrone, 1 Lorbeerblatt, 50 gr Butter

Aal ausnehmen, säubern. In 10 cm lange Stücke schneiden. Salzen.
Nebeneinander in eine feuerfeste Form legen. Zwischen die Aalstücke Zitronenscheiben ohne Kerne und je ein
Stückchen Lorbeerblatt legen.
Butter über den Fisch verteilen. Im heißen Backofen etwa 30 Minuten schön braun braten.

Vorbereitung: 20 Minuten
Zubereitung: 35 Minuten
Beilagen: Toastbrot ohne Butter, weil der Aal fett genug ist.
Oder Petersilienkartoffeln und Gurkensalat.

 

 

Aal im Backofen


Zutaten: 1000 g Aal, gehäutet und gesäubert, 1 Zitrone, 3 TL Butter, 3 Lorbeerblätter,
Pfeffer, Salz, Dill zum Garnieren

Aal in etwa 8 cm lange Stücke schneiden und in gebutterte Backofenform nebeneinander legen. Dazwischen Lorbeerblätter
und Zitronenscheiben. Restliche Butter über dem Fisch verteilen und im Backofen bei 200 Grad goldbraun braten. Zum Schluss
pfeffern und salzen und mit Dill garnieren.

Dazu Salzkartoffeln und Salat nach Saison.