FV-Barnstorf

Barsch

Merkmale: Gedrungener Körper, in nahrungsreichen Gewässern meist hochrückig, mit Kammschuppen. Stumpfer Kopf mit großem, gezahnten Maul. Kiemendeckel mit großem Dorn. Die vordere Rückenflosse besitzt Stachelstrahlen. Bei manchen Barschen hat sie einen dunklen Fleck am Hinterrand. Grausilberne bis Graugrüne Färbung. Flanken heller. Der Rumpf weist 6-9 dunkle Querbinden auf. After- und Brustflossen sind orange. Länge 15-55 cm.

Lebensraum: Besiedelt ein weites Spektrum an Gewässern, kommt selbst in extrem sauren Seen vor. Bis in 1000m Höhe; auch im Brackwasser.

Biologie: Stationärer Raubfisch, der verschiedene umweltbedingte Standorttypen ausbildet:
Der Krautbarsch ist sehr intensiv gefärbt, meistens ins grünliche. Er kommt zwischen den Wasserpflanzenbeständen vor. Der Tiefenbarsch lebt in der Tiefe auf dem Grund, und ist daher sehr dunkel gefärbt. Diese Standorttypen sind keine eigene Art! In der Jugend meist in Schwärmen, später als Einzelgänger. Eiablage in März und April in langen Laichbändern an Wasserpflanzen. Die Laichketten können bis zu 1 m lang sein. Jungbarsche ernähren sich überwiegend von kleineren Tieren und Wirbellosen, später meist Fische.